Bayerischer Wald Brauchtum in der Region – Bayernurlaub mit Tradition

Brauchtum Bayerischer Wald Jedes Jahr wird am letzten Samstag im September traditionell ein Kirchweihbaum auf dem Dorfplatz aufgestellt. Dieser Baum wird von der Landjugend gefällt und mit Schnitzereien versehen. Die Landjugend von Michelsneukirchen schmückt den Kirtabaum, der Baum wird von einem Waldbesitzer gestiftet. Zum Standort gebracht, beginnt das Schmücken des Gipfels mit bunten Bändern und Kränzen.

Mit vereinten Kräften der männlichen Bewohner von Michelsneukirchen wird er mit Muskelkraft unter Kommando eines Fachmanns aufgerichtet.

Nach getaner Arbeit versorgen die Deandln die Helfer mit selbstgebackenen Kücheln und Stritzeln. Im Gasthof findet die traditionelle Kirchweihfeier mit Tanz und Livemusik statt.

Der Kirtabaum wird von der Landjugend die ganze Nacht bewacht.

Brauchtum Urlaub in Bayern – Kirtabaum aufstellen in Michelsneukirchen

Bayern Bayerischer Wald

Mit vereinten Kräften wird der Baum mit Muskelkraft aufgestellt

kirchweihbaumaufstellen in Bayern

Stolz steht er neben dem Kirchturm von Michelsneukirchen

Michelsneukirchen Bayerischer Wald

Schon von weitem ist er zu sehen, der Kirtabaum in Michelsneukirchen